SARS-CoV-2 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

mit verantwortungsvollem Blick auf die steigenden Infektionszahlen können wir zum Schutz von Patient:innen und Mitarbeiter:innen ab dem 22.11.2021 vorerst keine Besuche in unserem Klinikum ermöglichen. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Gepäckservice

Angehörige unserer Patient:innen können montags bis freitags in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 14:00 – 16:00 Uhr Gepäckstücke mit Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs beim Einlassmanagement im Eingangsbereich abgeben. Wichtig: Bitte beschriften Sie die Tasche gut sichtbar und leserlich mit dem Namen der/s Patientin/en und der Station, auf der sie oder er sich befindet. 

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-, Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch über 07202 61-0. 

Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten.

Für den Eintritt in unser Klinikum gilt die 3G-Regel. Sie benötigen eine negative Coronatestbescheinigung (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung in Form eines Impfnachweises oder eines Genesenennachweises. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren.

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Zurück zur Pflege und Therapie

Pflege

Wir tragen Sorge für jeden – auch über den medizinischen Bereich hinaus.

Sie stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit

Unsere Patientinnen und Patienten stehen als Menschen im Mittelpunkt des pflegerischen Handelns und die Mitarbeitenden betreuen sie so, wie jeder es selbst in dieser Situation erwarten würde. Die Achtung seiner Individualität und sein Recht auf Selbstbestimmung sind für das gesamte Personal von großer Bedeutung. Das SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach unterstützt, begleitet und berät die Patientinnen und Patienten in Krisensituationen und gibt ihnen Beistand im Sterbeprozess. Besonderen Wert legen wir auf eine patientenorientierte aktivierende Pflege sowie die Einbeziehung der Angehörigen. Dabei ist ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient:in und Pflegepersonal wichtig. Respekt, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Vertrauen sind Grundvoraussetzungen, um gemeinsam Probleme zu lösen.

Darauf bauen wir – Unsere Mitarbeiter:innen

Pflege ist ein eigenständiger Bereich im Gesundheitswesen und nimmt in der Zusammenarbeit im interdisziplinären therapeutischen Team ihre spezifischen, pflegerelevanten Aufgaben und Kompetenzen wahr. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Grundbaustein für eine gute Pflege der Patientinnen und Patienten.

Durch regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen wird eine eigenverantwortliche Pflege ermöglicht. Im Interesse einer bestmöglichen Pflege nutzen die Mitarbeitenden die im Unternehmen gegebenen Chancen zur Mitbestimmung bei Entscheidungen.

Unsere Expertinnen & Experten Weil Pflege Expertensache ist

Eine gute Ausbildung und reiche Erfahrungen im Pflege-Team sind die fachlichen Grundsteine der Pflege in unserem SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach. Die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung sichert dabei, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer auf dem Stand der Pflegewissenschaft arbeiten. Zusatzqualifikationen schaffen zusätzliche Sicherheit für unsere Patientinnen und Patienten bei Spezialthemen.

Ein Teil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind als ACLS-Provider nach den Richtlinien der American Heart Association ausgebildet. Das heißt, sie sind absolute Experten in der korrekten Anwendung von Herz-Lungen-Wiederbelebung. Ihr Wissen geben sie im Rahmen interner Fortbildungen an ihre Kolleginnen und Kollegen weiter.

Diabetes mellitus begleitet Patientinnen und Patienten vom Krankheitsbeginn an oft lebenslang. Dem Management der Erkrankung kommt große Bedeutung zu. Hier helfen unsere Diabetesberater. Sie beraten und coachen unsere Patientinnen und Patienten zum Umgang mit der Erkrankung und zu Ernährungsfragen.

Eine zweijährige Zusatzweiterbildung qualifiziert Pflegerinnen und Pfleger auf unserer Intensivstation oder im Zentralen OP zur Fachpflegekraft für Intensivpflege und Anästhesie. Damit wird den besonderen fachlichen und pflegerischen Fragestellungen auf einer Intensivstationen sowie bei der Narkose-Ein- und Ausleitung Rechnung getragen.

Im Notfall muss es schnell gehen. Das richtige Handeln im Notfall verlangt Pflegenden und Ärzt:innen viel ab. Daher sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Notfallaufnahme speziell ausgebildet. Die Notfallpflegenden bringen nach ihrer zweijährigen Zusatzqualifikation viel Wissen rund um Ersteinschätzung, Diagnostik und Überwachung in ihren Arbeitsalltag in der Notaufnahme ein.

Schmerzen bestimmen den Alltag vieler Patientinnen und Patienten. Im Krankenhaus sind sie naturgemäß ein sehr präsentes Thema. Schmerzmanager (Pain-Nurses) haben sich in diesem Bereich spezialisiert. Mit der Erfassung und dem fachkundigen Einschätzen von Schmerzen sowie verschiedenen therapeutischen Verfahren helfen sie Patientinnen und Patienten dabei, akute Schmerzen zu lindern oder zu verhindern.

Zu einer Pflegeausbildung gehören jede Menge praktische Stunden auf den verschiedenen Stationen unseres Klinikums. Angeleitet werden die Pflegefachkräfte in Ausbildung von erfahrenen und speziell fortgebildeten Schwestern und Pflegern. Sie leiten Schülerinnen und Schüler an, demonstrieren Pflegetätigkeiten und sind Ansprechpartner für die Belange der Auszubildenden. Unter ihnen wächst die Pflege-Generation der Zukunft.

Unsere Stationsleitungen organisieren ihr Team, sind fachkundige Ansprechpartner für Chefärzte und Verwaltung, sie vermitteln Wissen und sind auch im Krisenfall immer verfügbar. Sie kennen ihren Bereich und die besonderen Erfordernisse ganz genau. Berufsbegleitend haben Sie eine Zusatzqualifikation zur Stationsleitung absolviert.

Speziell für die Versorgung von Schlaganfallpatient:innen wurde die Weiterqualifizierung zur „Stroke-Nurse“ von der Deutschen Schlaganfall Gesellschaft eingeführt. Unsere Stroke-Nurses sind besonders für die anspruchsvolle Tätigkeit mit Schlaganfall-Patientinnen und -Patienten geschult. Eine aktivierende Pflege steht für die im Vordergrund ihrer Tätigkeit.

Unsere Wundexpertinnen und -Experten können von allen Bereichen des Klinikums angefordert werden. Sie wurden in der Beurteilung und Versorgung von (chronischen) Wunden speziell ausgebildet. Ihr Fachwissen bringen sie ein, um die Behandlung von (chronischen) Wunden und deren Therapie zu verbessern.

SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen