SARS-CoV-2 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

mit verantwortungsvollem Blick auf die steigenden Infektionszahlen können wir zum Schutz von Patient:innen und Mitarbeiter:innen ab dem 22.11.2021 vorerst keine Besuche in unserem Klinikum ermöglichen. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Gepäckservice

Angehörige unserer Patient:innen können montags bis freitags in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 14:00 – 16:00 Uhr Gepäckstücke mit Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs beim Einlassmanagement im Eingangsbereich abgeben. Wichtig: Bitte beschriften Sie die Tasche gut sichtbar und leserlich mit dem Namen der/s Patientin/en und der Station, auf der sie oder er sich befindet. 

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-, Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch über 07202 61-0. 

Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten.

Für den Eintritt in unser Klinikum gilt die 3G-Regel. Sie benötigen eine negative Coronatestbescheinigung (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung in Form eines Impfnachweises oder eines Genesenennachweises. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren.

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Zurück

Im Notfall in guten Händen

Für den Notfall – hier finden Sie alle wichtigen Informationen

Hier können Sie sich melden
Wichtige Telefonnummern

Rufen Sie die 112

Bei einem lebensbedrohlichen medizinischen Notfall wählen Sie bitte sofort den Notruf 112.

Der Rettungswagen oder der Rettungshubschrauber machen sich in einem Notfall direkt auf den Weg zu Ihnen. Je nach Indikation wird ein Notarzt ebenfalls mit auf den Weg geschickt.

Melden Sie sich bei der 116-117

Für Patientinnen und Patienten, die außerhalb der Sprechzeiten Ihres Haus- oder Facharztes ärztliche Hilfe brauchen, ist der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst da – vor allem nachts und an den Wochenenden.

Er kümmert sich um alle nicht lebensbedrohlichen Anliegen. Hier werden Anrufende direkt zum nächsten Bereitschaftsarzt in Ihrer Nähe weitergeleitet.

Die KollegInnen der Rettungsleitstelle werden Ihnen 5 W-Fragen stellen:

  1. Was ist passiert?
  2. Wer ruft an?
  3. Wo ist das Ereignis?
  4. Wie viele Personen sind betroffen?
  5. Welche Verletzungen/Erkrankungen liegen vor?

In guten Händen
In unserer Notaufnahme

Unsere Notaufnahme ist 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet. Wenn Sie sich in einem Notfall selbst auf den Weg machen, folgen Sie bitte der Ausschilderung auf dem Klinikgelände. Die Notaufnahme befindet sich in unmittelbarer Umgebung des Haupteingangs.

Anfahrt planen
So geht es weiter
So geht es weiter

Ablauf in der Notfallaufnahme

Sobald Sie sich in der Notfallaufnahme vorstellen, übernehmen speziell geschulte Mitarbeitende die sogenannte „Triage“. Dabei handelt es sich um eine fachliche Klassifizierung Ihres Krankheitsbilds und der Schwere Ihrer Erkrankung. Auf Basis dieser Einschätzung wird die nötige Behandlung unmittelbar eingeleitet. Deshalb kann es auch einmal vorkommen, dass andere Patientinnen und Patienten rascher als Sie an die Reihe kommen.

Wir wissen, dass die Wartezeit in der Notfallaufnahme schon einmal lang werden kann. Sie dürfen gerne unser kostenfreies WLAN in diesem Bereich nutzen. Verbinden Sie sich hierzu mit "MeinHotspot" und folgen Sie den weiteren Anweisungen. Wie sich der weitere Aufenthalt in unserem Klinikum gestaltet, beantwortet Ihnen der behandelnde Arzt in der Notfallaufnahme.

Erfahren Sie mehr zu unserer Notaufnahme