SARS-CoV-2 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

mit verantwortungsvollem Blick auf die steigenden Infektionszahlen können wir zum Schutz von Patient:innen und Mitarbeiter:innen ab dem 22.11.2021 vorerst keine Besuche in unserem Klinikum ermöglichen. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Gepäckservice

Angehörige unserer Patient:innen können montags bis freitags in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 14:00 – 16:00 Uhr Gepäckstücke mit Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs beim Einlassmanagement im Eingangsbereich abgeben. Wichtig: Bitte beschriften Sie die Tasche gut sichtbar und leserlich mit dem Namen der/s Patientin/en und der Station, auf der sie oder er sich befindet. 

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-, Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch über 07202 61-0. 

Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten.

Für den Eintritt in unser Klinikum gilt die 3G-Regel. Sie benötigen eine negative Coronatestbescheinigung (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung in Form eines Impfnachweises oder eines Genesenennachweises. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren.

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Alle Fachabteilungen

Abteilung für
Anästhesie und Intensivtherapie

Wir führen Sie sicher durch Ihre Operation und ermöglichen Ihnen ein behutsames Erwachen. Unsere Teams übernehmen neben der Narkose auch die Überwachung und die Schmerzlinderung nach operativen Eingriffen.

Unsere Kompetenz
Wir sind intensiv für Sie da

Viele Patientinnen und Patienten sehen einer Operation mit Sorge entgegen. Die Narkose, mögliche Schmerzen und die Unsicherheit über ein eventuell eingeschränktes Bewegungsvermögen nach dem Eingriff – es gibt viele dringende Fragen. 

Bei uns sind Sie in guten Händen. Wir sind Spezialist:innen für schonende Narkoseverfahren und effektive Schmerztherapie. Und wir nehmen uns die Zeit, die es braucht, um Antworten auf all Ihre Fragen zu geben.

Auf unserer Intensivstation sind erfahrene Intensivmediziner:innen rund um die Uhr für Sie im Einsatz, um Sie und Ihren Angehörigen in kritischen und lebensbedrohlichen Situationen bestmöglich zu versorgen. All unsere Erfahrung setzen wir auf unserer Schmerztherapie-Station ein, um gemeinsam mit Ihnen daran zu arbeiten, Ihre Schmerzen ganzheitlich zu lindern. 

Unsere Leistungen Narkosen, Schmerztherapie und Rettungseinsätze

Wir betreuen Sie umfassend, verlässlich und sicher von der Notfallversorgung über schonende Narkosen bis hin zur postoperativen Schmerztherapie. Bei uns werden auch Schmerzpatient:innen optimal versorgt – vor, während und nach der Operation.

  • nach Eingriffen an der Wirbelsäule
  • von Patientinnen und Patienten nach Unfällen oder in akuten Lebenslagen
  • nach orthopädischen Operationen bzw. dem Einsatz küntlicher Gelenke (Endoprothesen)
  • von gefäßchirurgischen Patientinnen und Patienten
  • von Menschen mit einer Querschnittlähmung
  • Kontinuierliche Überwachung der Vitalfunktionen

Wir sind Teil der Notfallversorgung und unterstützen das Team unseren Zentralen Notaufnhame bei der Versorgung von internistischen, neurologischen, orthopädischen, gefäßchirurgischen und psychiatrischen Notfallpatienten – 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen in der Woche.

Die Rettungsmediziner der Abteilung Anästhesie besetzen zudem tagsüber den Notarztwagen am Klinikstandort.

  • bei der Operation
  • nach der Operation
  • bei chronischen Beschwerden in enger Abstimmung mit der Abteilung Mulitmodale Schmerztherapie

Wenn die Seele sich auf den Körper auswirkt, können wir in Abstimmung mit den anderen Fachdisziplinen Schmerzen lindern, für die keine organische Ursache gefunden wurde.

Wir informieren Sie und klären Sie im persönlichen Gespräch über alle relevanten Aspekte auf, wenn Sie sich bei uns einer OP unterziehenmüssen. Im diesem Arzt-Patienten-Gespräch wollen wir Ihrem Bedürfnis nach Sicherheit nachkommen. Wir bieten Raum für Fragen und Zeit für Erklärungen.

Speziell vor größeren Eingriffen wollen wir mit Ihnen Ihre Sorgen analysieren. Mit unserem Narkosearzt werden in einem Vorgespräch (Prämedikationsgespräch) die wichtigen Aspekte der Narkose besprochen. Welche Vorerkrankungen müssen berücksichtigt werden und welche Medikamente werden in diesem Zusammenhang eingenommen.

  • Ultraschallgestützte Regionalanästhesie
  • Akut-Schmerzdienst rund um die Uhr
  • Einsatz von Schmerzpumpen (PCA)
  • Multimodale Schmerztherapie
  • Schmerzkonferenz für jeden einzelnen chronischen Schmerzpatienten
  • Sedierung bei operativen Eingriffen
  • Schmerzpsychologie
  • Nierenersatztherapie (Dialyse)
  • Überwachung der Narkosetiefe
  • Blutsparende Verfahren (Cell Saver)
  • Prämedikationsgespräch / Intensive Patienten-Aufklärung
  • Monitorüberwachung der Patienten
  • Anästhesie-Sprechstunde
  • Rückenmarksstimulation zur Schmerzlinderung
  • Besetzung des Notarztwagens
Unsere Expertise
Unsere Expertise

Schonende Regionalanästhesien

Unsere Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin hat sich auf die Regionalanästhesie spezialisiert. Sie ist sanft und schont unsere Patientinnen und Patienten, weil sie sich schneller erholen. In der Region gehören wir zu den Kliniken mit der größten Erfahrung auf diesem Gebiet: Rund 2.500 mal im Jahr nehmen wir eine Regionalanästhesie vor.  

Wir unterschieden dabei zwischen zwei Verfahren: der peripheren Regionalanästhesie für Nervenblockaden und die damit verbundenen Operationen an Arm oder Bein und der rückenmarksnahen Spinal- und Peridural-Anästhesie. Sie setzen wir v. a. für gefäßchirurgische und Wirbelsäulen-Patientinnen und -Patienten zur Schmerzlinderung nach einer Operation ein. Sie ist gut verträglich und erlaubt einen reduzierten Einsatz von Schmerzmitteln. Die Spinalanästhesie setzen wir für orthopädische (besonders Hüft-) Patientinnen und Patienten ein. 

15
Intensivbetten
7
OP-Säle
2.500
Regionalanästhesien pro Jahr

UNSERE PRÄSENZ
Unser 24/7 Akutschmerzdienst

Schmerz erlaubt keinen Aufschub. Darum ist unser Akutschmerzdienst täglich 24 Stunden für Sie da. Zu unserem hochqualifizierten Team gehören auch speziell qualifizierte Pain Nurses. Diese Krankenpfleger:innen haben sich auf die Behandlung von Schmerzpatientinnen und -Patienten spezialisiert. Gemeinsam mit unseren Fachärzt:innen nehmen sie sich die Zeit für eine sehr engmaschige Betreuung. So werden Sie zweimal am Tag besucht, damit wir auf zeitnah auf Ihre individuellen Bedürfnisse reagieren können. 

Jeder Mensch empfindet Schmerzen anders und benötigt eine exakt auf ihn abgestimmte Behandlung. Darum erhalten viele unserer Patientinnen und Patienten für die Operation selbst oder nach dem Eingriff zur Schmerzlinderung eine sogenannte Schmerzpumpe. Mit diesem Gerät können Sie die Schmerzmittelzufuhr nach Ihrer persönlichen Wahrnehmung der Schmerzstärke regulieren.

Auch hier sind unsere Pain Nurses an Ihrer Seite und kontrollieren regelmäßig die Geräte. Auf Abruf stehen außerdem jederzeit Ärtz:innen oder eine Pain Nurse bereit, die Sie bei Bedarf telefonisch zu sich rufen können.

Unsere Verantwortung
Unsere Verantwortung

Notärzt:innen im Einsatz

Unsere Abteilung besetzt den Notarztwagen am Standort Karlsbad-Langensteinbach. So stellen wir tagsüber auch die Notfallversorgung der Menschen in unserer Region sicher. Wer nicht mehr selbst in unsere Zentrale Notfallaufnahme kommen kann, dem können wir so direkt vor Ort helfen. Wir kümmern uns in erster Linie um die schnelle und effektive Behandlung von Herzinfarkt- und Schlaganfallpatient:innen, denn hier geht es um Minuten. Aber auch bei schweren Unfällen auf den umliegenden Autobahnen sind unsere Notfallärzt:innen rasch vor Ort. Bei uns in der Klinik eingetroffen, untersucht ein kompetentes Team in der Zentralen Notfallaufnahme die Patientinnen und Patienten. Falls notwendig können sie direkt auf unsere Intensivstation verlegt werden. Bei der Versorgung von Unfallopfern besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten, dem Städtischen Klinikum Karlsruhe und den dortigen St. Vincentius-Kliniken.

Aus-, Fort- und Weiterbildung Wir geben unser Wissen weiter

Wir wollen den hohen Ausbildungsstand aller Mitarbeitenden unserer Klinik halten und fördern. Denn unser Anspruch ist die optimale Versorgung all unserer Patientinnen und Patienten nach höchsten Qualitätsstandards. Daher legen wir ein besonderes Gewicht auf die Aus-, Fort- und Weiterbildung. Viele interne und externe Veranstaltungen für Ärzt:innen, Pflegepersonal und Therapeut:innen führen wir selbst durch. Darüberhinaus kooperieren wir mit vielen Ausbildungspartner:innen und nutzen das Know-how, welches die SRH mit ihren Hochschulen, Fachschulen, Bildungseinrichtungen sowie Akut- und Rehakliniken birgt. Wir sind regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen vertreten, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Unsere Klinik verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung:

  • Facharztweiterbildung Allgemeine Chirurgie (12 Monate)
  • Basisweiterbildung Chirurgie (12 Monate)
  • Facharztweiterbildung Chirurgie (12 Monate)
  • Gefäßchirurgie Facharztweiterbildung (48 Monate)
  • Innere Medizin Basisweiterbildung (12 Monate)
  • Innere Medizin und Angiologie Facharztweiterbildung (36 Monate)
  • Innere Medizin und Kardiologie Facharztweiterbildung (36 Monate)
  • Intensivmedizin Zusatzweiterbildung (24 Monate)
  • Neurologische Intensivmedizin Zusatzweiterbildung (18 Monate)
  • Spezielle Intensivmedizin Basisweiterbildung (12 Monate)
  • Neurologie Facharztweiterbildung (48 Monate)
  • Radiologie Facharztweiterbildung (60 Monate)
SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Mulitmodale Schmerztherapie

Wenn der Schmerz zur Qual wird

Schmerztherapie ist uns ein großes Anliegen: Unsere Fachabteilung am Klinikum Karlsbad ist auf die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen spezialisiert.

Mehr für Sie Weitere Ergebnisse für Ihr Anliegen