SARS-CoV-2 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

mit verantwortungsvollem Blick auf die steigenden Infektionszahlen können wir zum Schutz von Patient:innen und Mitarbeiter:innen ab dem 22.11.2021 vorerst keine Besuche in unserem Klinikum ermöglichen. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Gepäckservice

Angehörige unserer Patient:innen können montags bis freitags in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 14:00 – 16:00 Uhr Gepäckstücke mit Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs beim Einlassmanagement im Eingangsbereich abgeben. Wichtig: Bitte beschriften Sie die Tasche gut sichtbar und leserlich mit dem Namen der/s Patientin/en und der Station, auf der sie oder er sich befindet. 

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-, Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch über 07202 61-0. 

Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten.

Für den Eintritt in unser Klinikum gilt die 3G-Regel. Sie benötigen eine negative Coronatestbescheinigung (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung in Form eines Impfnachweises oder eines Genesenennachweises. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren.

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Zur Newsübersicht
  • Knochen & Gelenke
  • Nervensystem

Abteilung Querschnittlähmungen (Paraplegiologie) nach neuen Richtlinien der DMGP anerkannt

Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP) bestätigt unserem SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach, dass wir die gestiegenen Anforderungen an ein medizinisches Behandlungszentrum für Menschen mit Querschnittlähmung erfüllen

Wir freuen uns sehr, dass die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP) unsere tägliche Arbeit honoriert und unserem SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach bestätigt, dass wir die gestiegenen Anforderungen an ein medizinisches Behandlungszentrum für Menschen mit Querschnittlähmung erfüllen.

Zuletzt hat die DMGP die Anforderungen an ein Behandlungszentrum noch genauer spezifiziert. Beispielsweise hat die Gesellschaft den Personalschlüssel sowie die medizinische und apparative Ausstattung nochmals den besonderen Bedürfnissen der Patienten angepasst.

Die ständig wachsende Zahl querschnittgelähmter Menschen, die immer besser und damit komplizierter werdende Behandlung dieser Patienten und die Notwendigkeit der Zusammenarbeit von vielen verschiedenen Berufsgruppen in der Akutbehandlung und Rehabilitation war 1985 Gründungsgrund für die DMGP. Die Gesellschaft etabliert Leitlinien zur Behandlung von Querschnittgelähmten und beschreibt für eine Anerkennung als Behandlungszentren die Anforderungen, die ein Zentrum für Menschen mit Querschnittlähmung erfüllen muss.

Vielen Dank an unser interdisziplinäres Team bestehend aus verschiedensten Berufsgruppen der medizinischen, pflegerischen, therapeutischen Bereiche wie auch der Abteilung Neuropsychologie, des Sozialdienstes, den Sekretariaten und allen anderen Helferinnen und Helfern, die täglich einen wichtigen Beitrag für querschnittgelähmte Menschen und ihre Angehörigen leisten.