SARS-CoV-2 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

mit verantwortungsvollem Blick auf die steigenden Infektionszahlen können wir zum Schutz von Patient:innen und Mitarbeiter:innen ab dem 22.11.2021 vorerst keine Besuche in unserem Klinikum ermöglichen. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Gepäckservice

Angehörige unserer Patient:innen können montags bis freitags in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 14:00 – 16:00 Uhr Gepäckstücke mit Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs beim Einlassmanagement im Eingangsbereich abgeben. Wichtig: Bitte beschriften Sie die Tasche gut sichtbar und leserlich mit dem Namen der/s Patientin/en und der Station, auf der sie oder er sich befindet. 

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-, Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch über 07202 61-0. 

Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten.

Für den Eintritt in unser Klinikum gilt die 3G-Regel. Sie benötigen eine negative Coronatestbescheinigung (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung in Form eines Impfnachweises oder eines Genesenennachweises. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren.

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Zur Personenübersicht

Prof. Dr. med. Michael Fetter

Facharzt für Neurologie

Kontakt und Zuständigkeiten Ich bin für Sie da

So erreichen Sie mich
Telefon 07202 61-3606
Fax 07202 61-6180
E-Mail neurologie.kkl@srh.de
Hierfür bin ich zuständig
Chefarzt: Interdisziplinäres Gefäßzentrum
Chefarzt: Neurologie

Zusatzqualifikationen

  • Weiterbildungsbefugnis für das Gebiet Neurologie für die Dauer von 4 Jahren seit 1. 1. 01
  • TQM- Assessor nach EFQM seit 1. 1. 05
  • Ausbildungsleiter der DEGUM in der Dopplersonographie der hirnversorgenden Gefäße einschließlich Duplexsonographie und transkranieller Dopplersonographie
  • Ultraschall-Zertifikat der DGKN (Ausbildungsberechtigung)
  • EMG-Zertifikat der DGKN (Ausbildungsberechtigung)
  • EEG-Zertifikat der DGKN (Ausbildungsberechtigung)
  • EP-Zertifikat der DGKN
  • Fachkunde im Strahlenschutz nach der Röntgenverordnung
  • Fachgutachter „Neurologie“ der Bezirksärztekammer Nordbaden
  • Vielfältige Gremientätigkeit (Leiter der Projektlenkungsgruppe Qualitätssicherung am Klinikum, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Schlaganfallstationen Baden-Württemberg e.V.)
  • Aufsichtsratmitglied der Sanitas Kliniken AG (2002-2003)
  • Medizinischer Fachauditor zur Auditierung nach dem Qualitätsstandard „zertifizierte Stroke Unit“ der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (ab 1. 10. 2008)
  • Review Editor für Frontiers in Neuro-Otology

Über mich
Meine bisherigen Stationen

Ärztlicher Direktor des SRH Klinikums Karlsbad-Langensteinbach
Ärztliches Mitglied der Krankenhausbetriebsleitung am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach
Mitglied des Medical Board und Bereichsleiter „Neurologie“ der SRH Kliniken GmbH Heidelberg
Stellvertretender Ärztlicher Direktor des SRH Klinikums Karlsbad-Langensteinbach

Publikationen
Für Sie veröffentlicht

Auszug Publikationen
  1. Fetter M, Zee DS (1988) Recovery from unilateral labyrinthectomy in rhesus monkey. J Neurophysiol, 59:370-93
  2. Fetter M, Zee DS, Proctor LR (1988) Effect of lack of vision and of occipital lobectomy upon recovery from unilateral labyrinthectomy in rhesus monkey. J Neurophysiol, 59:394-407
  3. Fetter M, Buettner UW (1990) Stimulus characteristics influence the gain of smooth pursuit eye movements in normal subjects. Exp Brain Res, 79:388-92
  4. Fetter M, Dichgans J (1990) Upbeat nystagmus changing to downbeat nystagmus with convergence in a patient with a lower medullary lesion. Neuro-ophthalmology, 10:89-95
  5. Fetter M., Zee DS, Koenig E, Dichgans J (1990) Head-shaking nystagmus during vestibular compensation in humans and rhesus monkeys. Acta Otolaryngol, 110:175-81
  6. Fetter M, Dichgans J (1990) Adaptive mechanisms of VOR compensation after unilateral peripheral vestibular lesions in humans. J Vest Res, 1:9-22
  7. Takahashi S, Fetter M, Koenig E, Dichgans J (1990) The clinical significance of head-shaking nystagmus in the dizzy patient. Acta Otolaryngol, 109:8-14
  8. Fetter M, Diener HC, Dichgans J (1991) Recovery of postural control after an acute unilateral vestibular lesion in humans. J Vest Res, 1:373-83
  9. Fetter M, Tweed D, Hermann W, Wohland-Braun B, Koenig E (1992) The influence of head position and head reorientation on the axis of eye rotation and the vestibular time constant during postrotatory nystagmus. Exp Brain Res, 91:121-8
  10. Tweed D, Fetter M, Andreadaki S, Koenig E, Dichgans J (1992) Three-dimensional properties of human pursuit eye movements. Vision Res, 32:1225-38
  11. Fetter M, Tweed D, Misslisch H, Hermann W, Koenig E (1992) The influence of head reorientation on the axis of eye rotation and the vestibular time constant during postrotatory nystagmus. Ann New York Acad of Sci, 656:838-40
  12. Fetter M, Tweed D, Misslisch H, Fischer D, Koenig E (1992) Multidimensional descriptions of the optokinetic and vestibuloocular reflexes. Ann New York Acad of Sci, 656:841-2
  13. Israël I, Fetter M, Koenig E (1993) Vestibular perception of passive whole-body rotation about horizontal and vertical axes in humans: goal-directed vestibulo-ocular reflex and vestibular memory-contingent saccades. Exp Brain Res, 96:335-46
  14. Fetter M, Klockgether T, Schulz JB, Faiss J, Koenig E, Dichgans J (1994) Oculomotor abnormalities and MRI findings in idiopathic cerebellar ataxia. J Neurol, 241:234-41
  15. Fetter M, Tweed D, Misslisch H, Koenig E (1994) Three-dimensional human eye movements are organized differently for the different oculomotor subsystems.  Neuro-ophthalmology, 14:147-52
  16. Fetter M, Bastian M, Mann G, Haasis R, Diener HC (1994) Einfluß einer antihypertensiven Therapie auf die Blutflußgeschwindigkeiten in extra- und intrakraniellen, hirnversorgenden Gefäßen unter Ruhebedingungen. Aktuel Neurol, 21:177-82
  17. Fetter M, Zee DS, Tweed D, Koenig E (1994) Head position dependent adjustment of the three-dimensional human vestibuloocular reflex. Acta Otolaryngol, 114:473-8
  18. Karnath HO, Sievering D, Fetter M (1994) The interactive contribution of neck muscle proprioception and vestibular stimulation to subjective "straight ahead" orientation in man. Exp Brain Res, 101:140-6
  19. Misslisch H, Tweed D, Fetter M, Vilis T (1994) The influence of gravity on Donder's law for head movements. Vision Res, 34:3017-25
  20. Tweed D, Misslisch H, Fetter M (1994) Testing models of the oculomotor velocity to position transformation. J Neurophys, 72:1425-9
  21. Tweed D, Fischer D, Misslisch H, Fetter M, Zee DS, Koenig E (1994) Rotational kinematics of the human vestibuloocular reflex I: gain matrices. J Neurophys, 72:2467-79
  22. Tweed D, Fetter M, Fischer D, Misslisch H, Koenig E (1994) Rotational kinematics of the human vestibuloocular reflex II: velocity steps. J Neurophys, 72:2480-9
  23. Misslisch H, Tweed D, Fetter M, Fischer D, Koenig E (1994) Rotational kinematics of the human vestibuloocular reflex III: Listing's law. J Neurophys, 72:2490-502
  24. Karnath HO, Fetter M (1995) Ocular space exploration in the dark and its relation to subjective and objective body orientation in neglect patients with parietal lesions. Neuropsychologia, 33:371-7
  25. Fetter M, Misslisch H, Sievering D, Tweed D (1995) Effects of full-field visual input on the three-dimensional properties of the human vestibuloocular reflex. J Vest Res, 5:201-9
  26. Fetter M, Sievering F (1995) Three-dimensional eye movement analysis in benign paroxysmal positioning vertigo and nystagmus. Acta Otolaryngol (Stockh), 115:353-7
  27. Fetter M, Heimberger J, Black R, Hermann W, Sievering F, Dichgans J (1996) Otolith-semicircular canal interaction during postrotatory nystagmus in humans. Exp Brain Res, 108:463-72
  28. Karnath HO, Fetter M, Dichgans J (1996) Ocular exploration of space as a function of neck proprioceptive and vestibular input - observations in normal subjects and patients with spatial neglect after parietal lesions. Exp Brain Res, 109:333-42
  29. Misslisch H, Tweed D, Fetter M, Dichgans J, Vilis T (1996) Interaction of smooth pursuit and the vestibuloocular reflex in three dimensions. J Neurophys, 75:2520-32
  30. Fetter M, Dichgans J (1996) Vestibular neuritis spares the inferior division of the vestibular nerve. Brain, 119:755-63
  31. Fetter M, Dichgans J (1996) Three-dimensional human VOR in acute vestibular lesions. Ann New York Acad of Sci, 781:619-21
  32. Fetter M (1996) Three-dimensional orientation of the eye rotation axis during the Purkinje-sensation. Brain Res Bull, 40:315-8
  33. Bürk K, Abele M, Fetter M, Dichgans J, Skalej M, Laccone F, Didierjean O, Brice A, Klockgether T (1996) Autosomal dominant cerebellar ataxia type I - Clinical features and MRI in families with SCA1, SCA2 and SCA3. Brain, 119:1497-1505
  34. Bürk K, Fetter M, Skalej M, Laccone F, Stevanin G, Dichgans J, Klockgether T (1997) Saccade velocity in idiopathic and autosomal dominant cerebellar ataxia. J Neurol Neurosurg Psychiatry, 62:662-4
  35. Fetter M, Aw ST, Haslwanter T, Heimberger J, Dichgans J (1998) Three-dimensional eye movement analysis during caloric stimulation used to test vertical semicircular canal function. Am J Otology, 19:180-7
  36. Anastasopoulos D, Haslwanter T, Fetter M, Dichgans J (1998) Smooth pursuit eye movements and otolith-ocular responses are differently impaired in cerebellar ataxia. Brain, 121:101-9
  37. Tweed D, Haslwanter T, Fetter M (1998) Optimizing gaze control in three dimensions. Science, 281:1363-6
  38. Karnath HO, Fetter M, Niemeier M (1998) Disentangling gravitational, environmental, and egocentric reference frames in spatial neglect. J Cognitive Neurosci, 10(6):680-90
  39. Fetter M, Haslwanter T, Bork M, Dichgans J (1999) New insights into positional alcohol nystagmus using 3-D eye movement analysis. Ann Neurol, 45:216-23
  40. Tweed D, Haslwanter T, Happe V, Fetter M (1999) Noncommutativity in the brain. Nature, 399:261-63
  41. Bürk K, Fetter M, Abele M, Laccone F, Brice A, Dichgans J, Klockgether T (1999) Autosomal dominant cerebellar ataxia type I: Oculomotor abnormalities in families with SCA1, SCA2, and SCA3. J Neurol 246: 789-97
  42. Haslwanter T, Jaeger R, Mayr S, Fetter M (2000) Three-dimensional eye-movement responses to off-vertical axis rotations in Humans. Exp Brain Res, 134:96-106
  43. Aw ST, Haslwanter T, Fetter M, Dichgans J (2000) Three-dimensional spatial characteristics of caloric nystagmus. Exp Brain Res, 134: 289-294
  44. Schreiber K, Crawford JD, Fetter M, Tweed D (2001) The motor side of depth vision. Nature, 410: 819-822
  45. Aw ST, Fetter M, Cremer PD, Karlberg M, Halmagyi GM (2001) Individual semicircular canal function in superior and inferior vestibular neuritis. Neurology, 57: 768-74
  46. Harris L, Beykirch K, Fetter M (2001) The visual consequences of deviations in the orientation of the axis of rotation of the human vestibulo-ocular reflex. Vision Res, 41: 3271-81
  47. Karnath H-O, Reich E, Rorden C, Fetter M, Driver J (2002) The perception of body orientation after neck-proprioceptive stimulation: Effects of time and of visual cueing. Exp Brain Res, 143: 350-358
  48. Fetter M (2007) Vestibulo-Ocular Reflex. Dev Ophthalmol 40:35-51
  49. Thaut MH, Leins AK, Rice RR, Argstatter H, Kenyon GP, McIntosh GC, Bolay HV, Fetter M (2007) Rhythmic auditory stimulation improves gait more than NDT/Bobath training in near-ambulatory patients early post stroke: a single-blind, randomized trial. Neurorehab Neural Repair, 21:455-459
  50. Reuter W, Fetter M, Albert FK (2008) Vestibular paroxysmia: A rare but important differential diagnosis. HNO 56(4):421-424

Mitgliedschaften
Hier setze ich mich ein

Berufsbezogene Mitgliedschaften

01.12. 2007 bis 31. 12. 2017
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Leitender Krankenhausneurologen in Baden Württemberg

seit 01.03. 2009
Mitglied der Kommission leitender Krankenhausärzte der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

01.08. 2009 bis 31.12.2012
Mitglied der Stroke Unit-Kommission der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft

seit 01.01.2015
Mitglied der Kommission Neuroophthalmologie/Neurootologie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

seit 01.01.1999
Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Schlaganfallstationen Baden-Württemberg e.V.

Seit 01.12.2018
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Schlaganfallstationen Baden-Württemberg e.V.

Auszeichnungen
Bewährte Leistungen

Berufsbezogene Auszeichnungen
  • 1985-1986 Ausbildungsstipendium  der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Fe 1-1,2)
  • 1992 Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, 65. Jahrestagung  
  • 1996 Attempto-Preis der Universität Tübingen für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Neurobiologie
  • 1996 Albrecht-Ludwig-Berblinger-Preis zur Förderung der Forschung im Bereich Luft- und Raumfahrtmedizin (an Projektmitarbeiter Dr.biol. H. Misslisch)
  • 1999 Namentliche Listung als Kompetenzzentrum für Schwindelerkrankungen im Testheft Nr. 8 der Stiftung Warentest
  • 2000 Posterpreis der DLR beim Kongreß: “Medizin und Mobilität 2000” (zusammen mit R. Jäger und T. Haslwanter)
  • 2000 Einstufung: Die besten Rednern der neurologischen Fortbildungsakademie Baden-Baden
  • 2001 Vertigo Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
  • 2004 4. Platz im bundesweiten Wettbewerb „Best Practice“ für Schlaganfallstationen der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe
  • 2007 SRH Qualitätspreis 2007
    1. Preis Projekt "Lean Hospital" SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach, Zentrum für Neurologie und Frührehabilitation
    3. Preis Projekt "Ergo-Assess" SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach, Ergotherapie, Zentrum für Neurologie und Frührehabilitation
  • 2007    Sieger des Qualitätsförderpreises Gesundheit Baden-Württemberg, Karlsbader Schluckzentrum, Logopädie, Zentrum für Neurologie und Frührehabilitation
  • Projekt „Schlaganfall-Dysphagie-Pneumonie (SDP) – Verbesserung der Sekundärprävention zur Reduzierung von Aspirationspneumonien in der Akutversorgung von Schlaganfallpatienten“
  • 2015    SRH Qualitätspreis 2015
    3. Preis (Dotation Projekt "Optimierung der Zeitabläufe der Schlaganfallversorgung" SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach, Zentrum für Neurologie und Frührehabilitation