Bitte beachten Sie:

COVID-19 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

jede:r Patient:in darf zwei Besucher:innen pro Tag empfangen. Die Besuchszeit ist täglich von 14:00 – 18:00 Uhr.

Alle Besucher:innen und Begleitpersonen für unsere Patient:innen benötigen einen negativen Corona-Test (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt), unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren. Hier finden Sie eine Übersicht der Teststellen in den Gemeinden Karlsbad und Waldbronn. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Patient:innen, Begleitpersonen und Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten. Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.
Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch direkt über die jeweiligen Abteilungen oder über die Zentrale unter 07202 61-0.

Zur Newsübersicht
  • Allgemein
  • Psyche

„Der letzte schöne Tag“

Das Ethikforum des Langensteinbacher Klinikums lädt zum kostenlosen Kinoabend in der Kulisse Ettlingen.

Copyright WDR

Am Montag, 16. Mai ab 18 Uhr lädt das Ethikforum des SRH Klinikums Karlsbad-Langensteinbach zur kostenlosen Filmvorführung in das Filmtheater Kulisse Ettlingen. Gezeigt wird der Film „Der letzte schöne Tag“ mit Wotan Wilke Möhring. Das Filmdrama thematisiert die Folgen von und den Umgang mit Depressionen und wurde mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet. Anlass für die Wahl des Filmes war die Entscheidung des BVerfG im Februar 2020 zum Assistierten Suizid.  

Das Ethikforum am Langensteinbacher Klinikum setzt sich regelmäßig mit relevanten Themen im Gesundheitswesen auseinander, das sich immer öfter im Spannungsfeld zwischen medizinisch Machbarem und ethisch Vertretbarem bewegt. Dabei ist das Ethikforum für ethische Fragen und Probleme aller Bezugsgruppen zuständig und leistet einen wichtigen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang unter den Mitarbeitenden und mit Patient:innen. Es trägt dazu bei, dass angesichts der ökonomischen Herausforderungen im Gesundheitswesen die moralischen Aspekte berücksichtigt werden.

Mit der Einrichtung des Ethikforums ist für alle Mitarbeitenden eine Anlaufstelle für den Umgang mit ethischen Sachverhalten entstanden, die darüber hinaus auch Unterstützung bei der Entscheidung in Grenzsituationen gewährleistet. Es bildet sich aus Vertreter:innen der Ärzteschaft, der Pflege, der Therapie, der Klinikseelsorge, des Sozialdienstes und der Geschäftsführung.  

Der Eintritt zur Filmvorführung ist kostenlos. Da nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung per E-Mail an info.kkl@srh.de notwendig. Das Ethikforum bittet um die Beachtung der für Krankenhäuser geltenden Hygienerichtlinien und begrüßt das Tragen von medizinischen Mundnasenschutz. 

Anmeldung per E-Mail