Bitte beachten Sie:

COVID-19 - aktuelle Besuchsregelung

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

jede:r Patient:in darf zwei Besucher:innen pro Tag empfangen. Die Besuchszeit ist täglich von 14:00 – 18:00 Uhr.

Alle Besucher:innen für unsere Patient:innen benötigen einen negativen Corona-Test (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt), unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Bitte beachten Sie, dass wir nur negative Coronatestbescheinigungen von offiziellen Einrichtungen (z.B. Hausarzt, Apotheke, Testzentrum) akzeptieren. Hier finden Sie eine Übersicht der Teststellen in den Gemeinden Karlsbad und Waldbronn. Weiterhin gelten Ausnahmeregelungen*, die von den verantwortlichen Chefärzt:innen ausgesprochen werden können.

Patient:innen, Begleitpersonen und Besucher:innen dürfen das Klinikum ausschließlich mit FFP2-Maske betreten. Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygieneregeln.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.
Ihr SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

*Ausnahmeregelungen:

Bitte vereinbaren Sie Besuchstermine für unsere Abteilungen Neurologische Frührehabilitation und Querschnittlähmungen sowie unsere Intensiv-Schlaganfall- und Covid-Stationen telefonisch direkt über die jeweiligen Abteilungen oder über die Zentrale unter 07202 61-0.

Zur Newsübersicht
  • Allgemein
  • Knochen & Gelenke

Zusätzliche Expertise in der Langensteinbacher Orthopädie

Prof. Dr. Caroline Seebach wird Leitende Oberärztin der Abteilung für Orthopädie, Traumatologie und Endoprothetik am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach.

Mit mehr als 2.500 Eingriffen pro Jahr und der Erfahrung aus über 60.000 Operationen an den großen Gelenken zählt das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie, Orthopädie, Traumatologie und Endoprothetik zu den führenden Kompetenzzentren für Erkrankungen des Bewegungsapparats. Mit Prof. Dr. Caroline Seebach gewinnt die Abteilung Orthopädie, Endoprothetik und Traumatologie unter der Leitung von Christian Neuhäuser eine zusätzliche Expertin für die Versorgung der großen Gelenke.

Prof. Seebach hat ihre akademische und klinische Ausbildung an der Universität in Frankfurt/Main absolviert. Dort war sie auch am Auf- und Ausbau des Orthopädisch-Unfallchirurgischen Forschungslabors beteiligt. 2012 hat sie sich zum Thema „Grundlagen einer zellbasierten Therapie zur Regeneration von Knochendefekten“ habilitiert und die Lehrberechtigung im Fach Orthopädie und Unfallchirurgie erhalten.

In der klinischen Versorgung liegt der Schwerpunkt von Professorin Seebach sowohl in der Endoprothetik aller großen Gelenke als auch in der umfassenden unfallchirurgischen Versorgung des kompletten Bewegungsapparats einschließlich der arthroskopischen Gelenkchirurgie. Als ehemalige Bundesliga-Handballerin sind die Sportmedizin und Sporttraumatologie ein weiteres Steckenpferd von Seebach. Die Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, mit dem Zusatz spezielle Unfallchirurgie war zuletzt als Oberärztin im Gelenkzentrum Nordschwarzwald im Krankenhaus Neuenbürg tätig.

Der bisherige leitende Oberarzt Dr. med. Stefan Neuhofer übernimmt eine leitende Position in einer Schweizer Klinik. Neuhofer hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, das Profil und Spektrum der Abteilung Orthopädie und Endoprothetik am SRH  zu schärfen und neben der Endoprothetik vor allem den Bereich der Sporttraumatologie und den Schwerpunkt Hüftarthroskopie auszubauen.

Zur Fachabteilung