Stimme und Sprache erhalten

Wir betreuen Patienten, die aufgrund ihrer Erkrankung unter einer Störungen der Sprache, Stimme oder des Schluckens leiden

So erreichen Sie uns!

Andreas Farr

Andreas Farr
Leitung Logopädie

Telefon: 07202 61-3449
E-Mail senden

Logopädie

Patienten, die einen Schlaganfall oder eine Schädel-Hirn-Verletzung erlitten haben, leiden häufig unter einer Schluck-, Sprach-, Sprech- und/oder Stimmstörung. Diese Störungen können das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden stark beeinflussen und bedürfen daher einer professionellen Behandlung.

Dysphagien (Schluckstörungen) können unsere Experten in der Logopädie durch intensive Therapie behandeln und somit die Gefahr des Verschluckens (Aspiration) mindern oder ganz beseitigen. Schwierigkeiten beim Sprechen, Verstehen, Lesen und Schreiben infolge einer Hirnschädigung bezeichnen wir als Aphasie. Ziel unserer ausgebildeten Sprachtherapeuten ist es, die sprachliche Verständigung im Alltag wieder zu ermöglichen.

Andere Erkrankungen erfordern beispielsweise eine Tracheotomie (Luftröhrenschnitt) und das Einsetzen einer Luftröhrenkanüle (Trachealkanüle). Unser Ziel ist es, damit verbundene Einschränkungen auszugleichen.