Termin
Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Telefon 07202 61-...

Wirbelsäulenchirurgie - 2345
Orthopädie / Endoprothetik - 2345
Querschnittlähmungen - 3814
Gefäßchirurgie - 3248
Innere Medizin - 3381
Neurologie - 3606
Psychiatrie - 3343
Schmerztherapie - 3630

Gerne sind wir für Sie da.

Traumatologie (Unfallchirurgie)

Wir verfügen über modernste und schonende Behandlungsoptionen. Hier finden Sie eine Auswahl unseres therapeutischen und diagnostischen Leistungsangebots:

Mehr erfahrenschließen
    Schulterchirurgie
    Schulterchirurgie

    Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung ist die Behandlung von Schmerzen und Verletzungen der Schulter. Wir behandeln sowohl den akuten als auch den chronischen Schulterschmerz und auch alle unfallbedingten Verletzungen der Schulter. Die häufigsten Erkrankungen sind dabei: das Impingement-Syndrom (= Schulter-Engpass-Syndrom), Schäden an der Rotatorenmanschette, Kalkeinlagerungen in der Rotatorenmanschette, Schultersteifen, Instabilitäten der Schulter nach Luxation (= Auskugelung), Schlüsselbeinbrüche, Sprengung des Acromio-Clavicular-Gelenks und Frakturen des Oberarmkopfes.

    Wir haben für unsere Patienten einen optimalen Ablauf von Diagnostik und Therapie auf engstem Raum sowie mit kurzen und bequemen Wegen geschaffen. Anmeldung, Zimmer für die ambulante Vorbesprechung, OP-Terminierung und vorbereitende Medikamentengabe liegen eng beieinander. Patienten mit Schulter-Erkrankungen können uns unter der Rufnummer 07202 61-2345 direkt erreichen.

    Osteosynthese
    Osteosynthese

    Die Osteosynthese (winkelstabile operative Versorgung von Knochenbrüchen) ist ein operatives Verfahren, um die Funktion gebrochener Knochen wiederherzustellen. Wir arbeiten mit stabilisierenden Platten, die der Körperform der Patienten angepasst sind. Damit erreichen wir bessere Ergebnisse als mit herkömmlichen Verfahren: Patienten sind früher mobil, können schneller belasten und die Erholungszeit ist kürzer. Außerdem ist eine Versorgung mit Gips kaum noch nötig: Auch auf die Ruhigstellung der betroffenen Region mit dem Knochenbruch können wir dank der Osteosynthese verzichten.

    Mit dieser Technik stabilisieren wir den Knochen so, dass der Bruch möglichst komplikationslos verheilen kann. Die Platten bestehen aus Titan und werden vom Organismus sehr gut vertragen. Die Osteosynthese muss meist nicht mehr entfernt werden.

    Knorpeltransplantation
    Knorpeltransplantation

    Patienten mit einem Knorpelschaden im Kniegelenk bieten wir eine innovative Transplantation von Knorpelgewebe an. Infrage kommen dafür grundsätzlich Menschen bis zu einem Alter von ungefähr 65 Jahren. Um den vorhandenen Knorpelschaden zu beseitigen, entnehmen wir körpereigenes Gewebe vom gesunden Knorpel des Patienten. Wir züchten es an und verpflanzen es dann an die gewünschte Stelle im Kniegelenk.

    Die Therapie nimmt ungefähr acht Wochen Zeit in Anspruch. Denn nach der Gewebeentnahme dauert die Züchtung etwa 14 Tage. Erst danach kann das gewonnene Gewebe implantiert und die defekte Stelle damit gefüllt werden. In den nächsten 2 Wochen kann der Patient das Gelenk schon teilbelasten. Eine volle Belastung ist nach 6 Wochen möglich. Die Qualität des neuen Knorpels entspricht der eines gesunden normalen Knorpels.

    Schmerztherapie
    Schmerztherapie mit Schmerzpumpe

    Verletzungen verursachen Schmerzen. Deswegen haben wir mit der Abteilung für Schmerztherapie eine spezielle Strategie für Trauma-Patienten entwickelt. Wir beginnen die Schmerztherapie schon im Vorfeld einer Operation und setzen sie gezielt nach dem Eingriff fort. Ein wichtiges Instrument ist die Schmerzpumpe. Über diese können unsere Patienten selbst auf ihre Schmerzen reagieren und diese bekämpfen. Das gilt sowohl für Patienten nach einer großen Operation als auch nach minimal-invasivem (schonendem) Eingriff.

    Unseren Patienten steht außerdem 24 Stunden am Tag ein Akutschmerzdienst zur Verfügung. Sie sind deshalb optimal versorgt. Außerdem gibt es bei uns speziell qualifizierte Pain Nurses. Diese Krankenschwestern kümmern sich gezielt um die Schmerztherapie der Patienten.

    So erreichen Sie uns!

    Chefarzt Orthopädie und Traumatologie

    Christian Neuhäuser
    Chefarzt
    Orthopädie, Traumatologie und Endoprothetik

    Telefon: 07202 61-3311
    Telefax: 07202 61-6170
    E-Mail senden

    Diagnostik und Therapie

    • Winkelstabile operative Versorgung von Knochenbrüchen (Osteosynthese)
    • Versteifungen der großen Gelenke wie z. B. Knie- und Sprunggelenk
    • Eingriffe bei septischen Verletzungen und Folgeschäden von offenen Bruchformen
    • Schonende Operationstechniken (minimal-invasiv)
    • Komplexe chirurgische Eingriffe im Bereich von Schulter, Kniegelenk und Fuß
    • Rekonstruktion von Muskeln und Sehnen
    • Protheseneinsatz bei Schulter, Hüfte, Knie und am Sprunggelenk sowie Ellenbogen
    • Rekonstruktion des Kapselbandapparates bei Schulter, Ellenbogen, Kniegelenk, Sprunggelenk
    • Tagesaktuelle Knochenbruchversorgung
    • Schmerztherapie mit Medikamentenpumpen
    • Knorpeltransplantation mit Eigengewebe (ACT)
    • Gelenkspiegelung (Arthroskopie) von Schulter, Ellenbogen und Kniegelenk
    • Computertomographie (CT)
    • Magnetresonanztomographie (MRT)