Termin
Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Telefon 07202 61-...

Wirbelsäulenchirurgie - 2345
Orthopädie / Endoprothetik - 2345
Querschnittlähmungen - 3814
Gefäßchirurgie - 3248
Innere Medizin - 3381
Neurologie - 3606
Psychiatrie - 3343
Schmerztherapie - 3630

Gerne sind wir für Sie da.

Kleiner Schnitt – Große Wirkung

14.06.2020

Experten aus Langensteinbach informieren im Livestream zu den Möglichkeiten der modernen Schlüssellochchirurgie


Für Menschen mit fortgeschrittenen Gelenkerkrankungen sind alltägliche Dinge wie die Schnürsenkel binden, in der Hocke arbeiten oder die Treppe in den Keller meist eine schmerzhafte Herausforderung. Auch für sportliche Freizeitbeschäftigungen bedeuten Gelenkbeschwerden schnell das Aus. Sind alle konservativen Maßnahmen wie beispielsweise Physiotherapie oder Medikamente ausgeschöpft, kommen operative Therapieansätze in Betracht.

Die Schlüssellochchirurgie, auch Endoskopie oder Arthroskopie, ist eine Form der minimalinvasiven Chirurgie und wird seit den 80er Jahren in Deutschland eingesetzt. Sie ist für Menschen mit Rücken-, oder Gelenkerkrankungen häufig eine gute Alternative zum offenen, herkömmlichen Operieren. Vor allem bei Bandscheibenvorfällen, Einengungen der Spinalkanals oder Eingriffen am Schulter-, Knie-, Hüft- und Sprunggelenk profitieren Patienten von den Möglichkeiten der gewebeschonenden OP-Technik. Aber auch moderne gelenkersetzende Eingriffe sind heute über minimal invasive Techniken möglich und ersparen häufig größere operative Interventionen.

Erfahrene Operateure wenden minimalinvasive Verfahren an, wann immer es möglich ist: Die Muskulatur bleibt weitgehend unbeschädigt, höherer Blutverlust wird vermieden und die Patienten kommen schneller wieder auf die Beine, um mit der Rehabilitation zu beginnen.

Zu den Möglichkeiten und Grenzen der Schlüssellochchirurgie informieren Christian Neuhäuser, Chefarzt der Orthopädie, Traumatologie und Endoprothetik, Dr. Carl-Hans Fürstenberg, anerkannter Experte für Endoskopische Wirbelsäulenchirurgie, und Janis Petrovics, Facharzt für Neurochirurgie  und Wirbelsäulenchirurg am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach am Donnerstag, den 18.06.2020 um 19 Uhr beim Gesundheitstreff, dem monatlichen Infoabend am SRH Klinikum.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen findet die Veranstaltung ausschließlich im Livestream statt: www.youtube.de/SRHKlinikumKarlsbad.