Termin
Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Telefon 07202 61-...

Wirbelsäulenchirurgie - 2345
Orthopädie / Endoprothetik - 2345
Querschnittlähmungen - 3814
Gefäßchirurgie - 3248
Innere Medizin - 3381
Neurologie - 3606
Psychiatrie - 3343
Schmerztherapie - 3630

Gerne sind wir für Sie da.

Gesundheitstreff online: „Risiko Krampfadern“

09.11.2020

Venenerkrankungen gehören zu den unterschätzten Volkskrankheiten in Deutschland. Eine frühe medizinische Behandlung verhindert Spätfolgen und Komplikationen. Langensteinbacher Gefäßexpertin referiert online über Diagnostik und Therapieansätze am 19.11.2020 ab 19:00 Uhr im Livestream unter www.youtube.de/srhklinikumkarlsbad.


Stethoskop auf Arztkittel

Gesundheitstreff online am 19.11.2020 um 19 Uhr: Risiko Krampfadern - Keine Frage der Ästhetik

Sie sind ein unbeliebtes Accessoire der Waden: Krampfadern. Die dauerhaft erweiterten Venen schlängeln sich deutlich sichtbar unter der Haut. Meistens entwickeln sich an den Beinen, etwas seltener im Beckenbereich. Die sogenannten Besenreißer sind oft die harmlose Vorstufe von Krampfadern. Unbehandelt können Gefäßleiden zu ernsthaften Komplikationen wie Muskelkrämpfen, Venenentzündungen und Thrombose führen.

Rund ums Thema Krampfadern und Gefäßerkrankungen informiert Privat-Dozentin Dr. Rita Huber am 19.11.2020 in ihrer Liveübertragung des Gesundheitstreffs. Die Chefärztin für Gefäßchirurgie am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach ist ab 19 Uhr in Echtzeit auf www.youtube.de/srhklinikumkarlsbad zu sehen.

Frühzeitige Untersuchungen helfen

Jeder zweite Europäer im Alter zwischen 25 und 74 Jahren weist Krampfadern (Varikosis) auf, so die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin. Häufig stört die Betroffenen vor allem das Aussehen ihrer Beine. In manchen Fällen können die Besenreißer allerdings mehr sein als ein optischer Makel – nämlich erkrankte Venen, die zu Beschwerden wie Wadenkrämpfen, „schweren Beinen“ oder sogar zu Geschwüren führen können. Die Ursachen des Krampfaderleidens sind vielfältig und nicht vollständig klar. Die Gefäßveränderungen können auch infolge einer Thromboseerkrankung entstehen. Neben erblichen Faktoren spielen auch altersbedingte Gründe eine Rolle.

„Die frühzeitige Behandlung von Krampfadern ist medizinisch sinnvoll“, erklärt Privat-Dozentin Dr. Rita Huber. Die richtigen Maßnahmen stärken nicht nur die Gefäße, sondern steigern auch das Wohlbefinden. In der Konsequenz sinkt das Risiko für Komplikationen und Folgeschäden.

Digitaler Gesundheitstreff am 19. November 2020

Im bekannten Vortragsformat informiert Privat-Dozentin Dr. Rita Huber, Chefärztin der Abteilung Gefäßchirurgie (Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie) am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach am 19.11.2020 ab 19 Uhr rund um das Thema Krampfadern und Gefäßerkrankungen im Livestream auf www.youtube.de/srhklinikumkarlsbad.

 

Downloads

Pressemitteilung (PDF)
Bild (Druckauflösung)